Kategorien
Logbuch

Teamtage in Beilngries 🏨

Let­zte Woche war ich mit meinen Kol­le­gen von @LogimaSoftware für drei Tage in Beil­ngries im Alt­mühltal. Dort haben wir die Verän­derun­gen die durch Coro­na verur­sacht wur­den analysiert und an der Zukun­ft gear­beit­et. Unter­stützt wur­den wir dabei von unserem Coach Pierre Bois­son vom @impact_institut. Und vor allem haben wir uns nach über 1 ½ Jahren im Home-Office endlich mal wieder für eine län­gere Zeit und live als Team getrof­fen. Das ganze mit gutem Essen, Trinken, Schwimm­bad, Sauna, Spie­len und toller Gemeinschaft.

Ach ja, Beil­ngries ist ein echt idyl­lis­ches Städtchen, da lohnt sich auch so mal ein Besuch.

Das Team
Kategorien
Draußen Empfehlung Logbuch

Herbstwanderung 🍂

Noch ein Throw­back zum vor­let­zten Woch­enende. Wir sind bei wun­der­barem Herb­st­son­nen­schein am Sand­bock­el­weg bei Ple­in­feld gewandert. 

Ein echt schön­er Weg mit Sta­tio­nen für die Kinder und offen­sichtlich auch sehr gefährlich (geht an einem aktiv­en Bag­gersee ent­lang. Es beste­ht aber nicht wirk­lich eine akute Gefahr, nur die Schilder sind eindrucksvoll…). 

Aktuell wer­den die Sta­tio­nen ger­ade ren­oviert und die Beschrif­tun­gen fehlen noch. Wenn die Arbeit­en fer­tig sind, kann ich den Weg nur empfehlen.

Kategorien
Empfehlung Öko

Globaler Klimastreik – 24.09.21 🪧

Heute ist wieder glob­aler Kli­mas­treik. In Nürn­berg ab 12:30 Uhr auf der Wöhrder Wiese. 

Deutsch­landweit über 470 mal – deinen Streik kannst du unter AlleFuersKlima.de finden.

Wenn du nicht zum Streik gehen kannst, dann kannst du vielle­icht bei der Europäis­chen Bürg­erini­tia­tive „Bienen und Bauern ret­ten“ unter­schreiben. Ganz ein­fach online unter savebeesandfarmers.eu

Wenn eine Mil­lion Men­schen unter­schreiben muss die EU-Kom­mis­sion dazu Stel­lung nehmen.

Kategorien
Empfehlung

Letzte Chance ☠️?

Tja, Wahlen ste­hen vor der Tür. 

Ist das die let­zte Chance das Rud­er rumzureißen und Parteien zu wählen die statt Poli­tik für Konz­erne eine Poli­tik für die Men­schen und die Welt auf der wir leben zu machen? Zumin­d­est ist es jet­zt eine gute Chance das richtige zu wählen. 

Und sich­er gibt es nicht die per­fek­te Partei oder die per­fek­te Kanzlerkandidat:In – aber es gibt schon ein­deutige Tendenzen.

Zum Amüse­ment und Nach­denken hier noch ein paar Schautafeln von diesem Insta­gram. Danke an @aurelmerz, @diepartei, @extra3, @funk, @holgertdittmann, @karl_lauterbach_mdb, @katapultmagazin, @klima.taz, @latenightberlin, @lobbycontrol, @mondschaf23, @monitor.wdr, @thebestsocialmediade, @volksverpetzer

Kategorien
CVJM Draußen

Regenlager 🌧️

Wisst ihr noch damals, das Regen­lager? Da gab es das leg­endäre, an dem Nick­el dabei war, dann dass bei dem wir in die Turn­halle evakuiert wur­den und dann 2021. Gut, so schlimm war es dies­mal gar nicht. Wir kon­nte nicht mit dem Kajak zum Klo fahren, aber wenig­stens das Wow-Zelt war auf dem Wasser­weg erreichbar. 

Am zweit­en Tag fing es zu reg­nen an und dann wurde es jeden Tag etwas mehr. Am Anfang kam auch immer wieder auch die Sonne durch. Aber nach­dem es dann an einem Tag über 60 Liter pro Quadrat­meter Regen war, wurde der Platz etwas feucht. Die Investi­tion in die Zelt­bö­den war eine gute Sache, da kon­nte das Wass­er schön unten durch fließen. Und die Kinder hat­ten Spaß dabei Gräben auszuheben.

Wir haben das Lager dann aber doch einen Tag vorher been­det, da zum einen alle Kinder­schuhe feucht waren und nichts mehr getrock­net ist und wir auch befürchtet haben, dass die Autos langsam in der Wiese versinken (oder nicht mehr rauskommen).

Als dann alle weg waren und nur noch ein paar zum Abbau geblieben sind kam auch gle­ich wieder die Sonne raus und wir kon­nten doch nochmal den Platz genießen.

Kategorien
CVJM Draußen

Waging ⛰️

Der let­zte Teil unseres Urlaubs hat uns dann noch für eine Woche an den Wagin­ger See in das Fam­i­lien­camp des CVJM Bay­ern geführt. 

Am ersten Tag hat uns dort Son­nen­schein emp­fan­gen und da wir den Wet­ter­bericht kan­nten, sind wir auch sehr früh dort angekom­men. Wir haben gle­ich noch den See aus­gekostet (wärmer als die Ost­see, ist aber ja auch der wärm­ste See Ober­bay­erns) und die Sonne und den Blick in die Alpen genossen.

Am Anfang hat sich der Schlamm noch auf das Gaga­ballfeld konzen­tri­ert und nach kurzen Regen­schauern kam auch immer wieder die Sonne raus.

Kategorien
Allgemein

Wahl-O-Mat-Spiel 🎰

Habt ihr schon das Wahl-O-Mat-Spiel gespielt? Ich freue mich, dass die richti­gen Par­tien bei mir ganz unten stehen.

Und nach fast 20 Jahren kann man jet­zt endlich alle Parteien auf ein­mal ver­gle­ichen (bei der Parteien­auswahl ganz unten auf der Seite den Hak­en bei „alle Parteien auswählen“ machen). 

wahl-o-mat.de

Briefwahl kann man übri­gens ganz ein­fach beantra­gen, zum Beispiel bei der Stadt Nürn­berg geht das auch online unter wahlen.nuernberg.de.

Kategorien
Draußen Logbuch

Sonne ist auch schön 🌞

Sonne im Som­mer ist eigentlich auch mal ganz schön. Zum Beispiel wenn man mit dem Fahrrad rund um den kleinen und großen Brom­bach­see fährt. Mit ein paar Unter­brechun­gen zum Pick­nick­en und Baden war das ein richtig schön­er Sonntag.

Kategorien
Draußen Logbuch

Ostseestrand 🏖️

Die Ost­see, immer da, nie zu heiß, oft fein­ster Süd­seestrand und je östlich­er man kommt desto relax­ter wird es.

Kategorien
Logbuch

Timmendorfer Strand 🏢

tl;dr Wir hat­ten eine schöne Zeit, die meis­ten anderen Orte an der Ost­see gefall­en uns aber bess­er.

In unser­er ersten Urlaub­swoche waren wir am Tim­men­dor­fer Strand. Irgend­wie hat­te dieser Ort einen guten Klang und deshalb haben wir uns für Urlaub dort entsch­ieden. Allerd­ings haben wir uns da ziem­lich getäuscht. 

Der Ort sel­ber ist doch nochmal hässlich­er als die meis­ten Touris­ten-Orte an der Ost­see. Es gibt einige 60er Jahre Appart­men­tk­lötze an denen sich dann auch die neueren Baut­en ori­en­tieren. Gerne sehr hoch, damit man die Hässlichkeit wei­thin erken­nt. Auch der drei Meter bre­ite Stand, direkt an der Straße hil­ft dem Flair nicht wirk­lich. Und dann ist uns das Klien­tel auch etwas zu snobistisch. 

Am Strand ist auch alles sehr geregelt, man braucht viele Schilder. Mit am merk­würdig­sten ist der FKK-Strand, gefühlte 10 Meter bre­it und durch Bret­terzäune abgetrennt.

Wir hat­ten unsere Fahrräder dabei und bei den Fahrrad­we­gen ist dort noch sehr viel Poten­tial vorhan­den (um das pos­i­tiv auszu­drück­en). Es ist alles sehr auf Autos aus­gelegt (gerne Porsche SUV und Co). Entwed­er muss man große Umwege fahren, da im Ort für die Autos Ein­bahn­straßen­regelun­gen gel­ten – an die man sich auch als Fahrrad­fahrer hal­ten soll. Oder es gibt kleine Gehsteige an den Hauptverkehrsstraßen, die man auch mit dem Fahrrad nutzen soll oder das Fahrrad­fahren ist ganz ver­boten. Wenn man etwas nach rechts, Rich­tung Travemünde fährt oder nach links, Rich­tung Neustadt in Hol­stein wird es dann aber wieder besser.

Der Rad­weg an der Steilküste nach Travemünde ist sehr schön. Auch die Steilküste mit Ufer­schwal­benkolonien zwis­chen Sierks­dorf und Neustadt ist toll. Oder die Mönch­sweg-Tour ab Neustadt. 

Und schöne Strände gibt es in der Nähe auch, ger­ade wenn man mit dem Fahrrad unter­wegs ist und auch die nehmen kann, die nicht direkt an einem Park­platz liegen.